Ausg'steckt

21.07 - 30.07. 2017

Heurigentermine Anfahrt Lokal Historie Weinbau Tiere Bildgalerie Gästebuch Links Kontakt Wetter Home
Edelbrände

Edelbrandsorten

Herstellung

Zur Herstellung unserer Edelbrände wird ausschließlich qualitativ hochwertiges Obst verwendet. Gefaultes, schimmeliges oder anderwärtig mangelhaftes Obst hat in Schnapsmaischen nichts verloren! Nach dem Ernten wird es handverlesen, gewaschen und eingemaischt. Mit Ausnahme von Reinzuchthefe (für einen sauberen keimfreien Gärverlauf), gibt es keine weiteren Zusätze. Zucker- und Aromaaufbesserungen sind in Österreich verboten und haben daher in Maischen ebenfalls nichts verloren.

Unmittelbar nach Gärende wird die Maische schonendst gebrannt. War früher ein doppeltes Brennen in Form von Rau- und Feinbrand erforderlich, so geschieht dies heute mittels sogenannten Verstärkerkolonnen.

Bei unserem Brenngerät handelt es sich um einen Wasserbadkessel mit 100 Liter Inhalt und Holzbefeuerung. Ein automatisches Rührwerk sollte heute zum Stand der Technik zählen. Wichtig ist ein großer Helm um eine größtmögliche Kupferoberfläche zu erhalten. Thermometer an den Schlüsselstellen sichern einen kontrollierten Brandverlauf. Der Verstärker besteht aus drei Böden, in denen der Alkohol kaskadenförmig aufsteigen kann. Im sogenannten Dephlegmator hat man die Möglichkeit mittels einer Vorkühlung den Brennvorgang zu steuern. Im anschließenden Kühler wird der Alkohol abgekühlt und kommt über eine Alkoholvorlage (Messspindel) in ein Auffanggefäß.

Die Trennung zwischen Vor-, Mittel- und Nachlauf erfolgt nach sensorischer Beurteilung und ist neben der Befeuerung die Hauptaufgabe des Brennmeisters. Wichtig ist hier ein zeitgerechtes und sauberes Abtrennen des edlen Hauptstückes vom minderwertigen Vor- und Nachlauf.

Brandofen Brandofen Brandofen

© Martin Wallner - Impressum - Druckansicht